Heizungsbau und Solartechnik GmbH

Thomas Zeigert

Heizungsbau und Solartechnik GmbH - Thomas Zeigert

Fossile Brennstoffe sind endlich

Der Brennstoff Pellets ist das nicht. Er wird aus Holz aus nachhaltiger Waldwirtschaft hergestellt, wie in Deutschland üblich.

Das bedeutet, dass dem Wald nur so viel Holz entnommen wird, wie nachwachsen kann.

Fossile, nicht nachwachsende Brennstoffe wie Erdöl und Erdgas stehen nur noch begrenzt zur Verfügung. Die globale Ölförderung wird sich rückläufig entwickeln. Wir alle erleben das regelmäßig beim Tanken oder bei der Heizkostenabrechnung.

Verschärft wird die Situation durch den weltweiten Anstieg des Verbrauches an Öl und Gas.

Der explodierende Verbrauch in so genannten Boom-Ländern, wie China und Indien, verstärkt den Kostenanstieg. In den letzten 15 Jahren (1997 bis 2011) ist Heizöl jährlich um ca. 10,3 % teurer geworden.

Beim Erdgas waren es ca. 5,9 %. Die steigende weltweite Nachfrage und die sinkenden Reserven führen sicher dazu, dass diese Entwicklung anhält. Wie viele Studien belegen, werden Erdöl und Erdgas bis in etwa 50 Jahren kontinuierlich knapper.

Unsere Kinder werden es erleben, dass es verboten sein wird, diese kostbaren Naturgüter zu verbrennen.

Außerdem werden wir selbst erleben, wie diese knappen Güter in einer Marktwirtschaft horrend teuer werden.
.
Auch Uran wird nur noch für etwa 50 Jahre zur Verfügung stehen, wenn nicht neue Atomkraftwerke gebaut werden.
Deshalb müssen wir statt unser heutigen Öl- und Gas-Heizungen andere Lösungen anwenden, die auch in 50 Jahren noch funktionieren, siehe Seite “Heizungen”.

Es hat also keine Zukunft, mit Erdgas oder Öl zu heizen. Langfristig haben wir in Aichwald nur die Sonnenenergie, die Erdwärme und Energie aus Biomasse  zur Verfügung, weil Kraftwerke zur Nutzung von Wind und Meeres-Gezeiten in Aichwald nicht gebaut werden können.

Kostete 1970 ein Barrel (159 Liter) Rohöl noch unter zwei US$, sind es heute rund (Stand 2012) 125 US$.

Holzpellets sind ein nachwachsender und damit preisstabilerer Brennstoff. Seit es sie in großen Mengen gibt (seit Ende der 1990er Jahre) stieg der Pelletpreis jährlich um ca. 3,0 %, was etwa auch der Inflation entspricht.

Fossile Brennstoffe sind endlich, das müssen wir begreifen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*